26
Sep

Die Qualität des Schweizerischen Gesundheitswesens ist bedroht!

Liebe Patientin, lieber Patient

Die Landesregierung hat auf den 1. Januar 2018 einen Eingriff in den Ärztetarif TARMED verfügt. Das hat direkte Auswirkungen auf Ihre Behandlung. Denn damit verschlechtern sich die Rahmenbedingungen in der ambulanten Medizin massiv.

Meine dermatologische Arbeit wird erschwert und ich muss einschneidende Massnahmen treffen.

Was ändert sich?

Die drei wichtigsten verfügten Anpassungen sind:

  1. Begrenzung der hautärztlichen Untersuchung auf 30 Minuten in 3 Monaten
  2. Limitierung der individuellen Sprechstundenzeit auf 20 Minuten (gilt für alle Ärztegruppen)
  3. Kürzung der Vergütung für ambulante chirurgische Eingriffe

Was sind die Folgen?

  1. Die Begrenzung der hautärztlichen Tätigkeit auf 30 Minuten in 3 Monaten erschwert eine verantwortungsvolle Betreuung entscheidend. Ich werde diese nicht mehr in jedem Fall gewährleisten können.
    Die neuen Regeln erschweren den kostendeckenden Praxis-Betrieb.
  2. Die Beschränkung der Zeit, welche ich Ihnen in der Sprechstunde widmen darf (inkl. Administration) erlauben weder eingehende Gespräche noch längere Behandlungen. Ich werde lediglich noch ein einzelnes Problem beurteilen können. Komplexere Fälle erfordern neu zusätzliche Arzt-Termine, verteilt auf mehrere Monate. Das gilt auch, wenn Krankheitsbilder oder Therapien eingehender zu beurteilen sind. Es trifft also vor allem Patienten mit schweren Hautkrankheiten, ältere Menschen und Kinder. Für aufwändigere Behandlungen werde ich Sie künftig anweisen müssen, das Spital aufzusuchen. Damit einhergehen Wartezeiten für Sie als Patientin / als Patient.
  3. Im Besonderen betrifft es chirurgische Eingriffe, welche Hautspezialisten bisher häufig in der Praxis durchführen konnten. Das wird nun kaum mehr möglich sein. Stattdessen werden wir Patienten vermehrt für Operationen an Spitäler zuweisen müssen. Auch bei unbedingt zu behandelnden Hautkrebserkrankungen wird es zu Wartezeiten und Verzögerungen kommen.

Was können Sie tun?

Wir Ärztinnen und Ärzte sind nicht die verantwortungslosen und geldgierigen Kostenverursacher, als die wir bisweilen dargestellt werden. Selbstverständlich werde ich wie meine Kolleginnen und Kollegen alles daransetzen, Sie bestmöglich zu behandeln. Allerdings sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen, damit wir Sie weiterhin wie medizinisch erforderlich betreuen können. Es ist ja gerade die ambulante Behandlung in den Praxen, die bei hoher Qualität besonders effizient und kostengünstig ist. Helfen Sie: Sprechen Sie sich aktiv gegen weitere Verschlechterungen im Schweizerischen Gesundheitssystem aus.

www.sos-sante.net !

Mit bestem Dank für Ihre Hilfe und freundlichen Grüssen

Dr. med. Petra Ellgehausen Sasse

 

29
Aug

Ausstellung «Bestrickte Schafe»

Vernissage: Sonntag, 3. September 2017 um 11 Uhr

in der Praxis Haut-Art, Marktgasse 1, 4310 Rheinfelden

Bestrickte Schafe
Wenn Schafe ihre Wolle zurück bekommen

In den hier gezeigten Arbeiten verbinden sich Malerei und Strickkunst zu einer Einheit.
Dadurch möchte ich dem Betrachter Lust auf visuelles und haptisches Erleben von
Kunst machen.

Somit lade ich Sie herzlich ein, die Natur in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen
auf besonders sinnliche Art und Weise mit uns zu feiern!

Isabel Fuchs

Einführung: Isabel Fuchs
Musikalischer Rahmen: Viviane Schnetzler, Cello

26
Apr

Ausstellung «Wenn Bilder Gedichte erzählen»

Schönheit ist ein abstrakter Begriff, der innig mit den unterschiedlichsten Aspekten menschlichen Daseins verbunden ist. Als «schön» bezeichnen wir, was einen besonders angenehmen Eindruck hinterlässt: Ein schöner Körper, schöne Musik, ein schönes Bild. Schönheit beruht auf Harmonie und Harmonie bedeutet Ausgeglichenheit und Einklang der einzelnen Elemente untereinander, also «Einheit einer Vielfalt».
Meine abstrakten Bilder sollen Schönheit und Harmonie ausdrücken. Dadurch möchte ich dem Besucher bei jedem Betrachten aufs Neue ein positives Gefühl, ein bisschen Glück schenken.
Antonie Josefa Latscha

Schönheit und Harmonie sind das Ziel jeder meiner ästhetisch dermatologischen Behandlungen. Es ist mir eine grosse Freude und Ehre, diese aussergewöhnlich schönen Bilder in meiner Praxis zeigen zu dürfen und dadurch meinen Patientinnen und Patienten bei jedem Besuch ein positives Gefühl zu schenken.
Dr. med. Petra Ellgehausen, Haut-Art

Vernissage: Samstag, 20. Mai

von 16 bis 19 Uhr in der Praxis Haut-Art, Marktgasse 1, 4310 Rheinfelden

Wenn Bilder Gedichte erzählen:
Zuhören und loslassen – dann können Bilder sprechen und Klänge sichtbar werden

Eröffnung der Ausstellung von Antonie Josefa Latscha mit Lesung von Gedichten von Hermann Hesse (Renaud Suter) und musikalischem Rahmenprogramm (Walti Huber).

Die Ausstellung dauert bis zum 27. August. Zusätzliche Öffnungszeiten ausserhalb der Sprechstunde an den Sonntagen vom 21. Mai., 28. Mai und 4. Juni jeweils 13 bis 16 Uhr oder nach Vereinbarung.

Tel.: +41 77 480 10 87 · Web: www.antonie-latscha.ch

20
Jan

Ab 20.1.2017 sind wir mit der Praxis an der Marktgasse 1 in Rheinfelden.


23
Aug

Der Umbau von der alten Polizei zur neuen Praxis «Haut-Art» hat begonnen.

viele fleissig Handwerker sind am Werk

Umbau-4
 

einige Türen schliessen sich für immer

Umbau-3
 

mancher Durchbruch ist nötig

Umbau-1
 

…damit sich neue Türen öffnen

Umbau-5.1

22
Aug

Angebot für Neukunden

 

Probier-Angebot für Neukunden

Für eine Gesichtsregion Ihrer Wahl 1ml eines Hyaluronfillers CHF 200.-

BERATUNG & INFORMATION

Kontakt

18
Aug

Haut-Art in Rheinfelden

18
Aug

Jünger aussehen ohne Botox

Glueckspostartikel


10
Mai

HAUT-ART wappnet sich gegen die Eisheiligen

DSC03420
Lesen Sie mehr

30
Mrz

Viel Arbeit für den Elektriker

DSC03560
Lesen Sie mehr